http://www.webagency.de/infopool/internetwissen/internetabc_i.htm 16. Januar 2018
WEBAGENCY E-Commerce Solutions
    
Electronic Commerce Informationspool
Themenrubrik: Internet-Basiswissen
 Projektleitfaden
 Planung
 Feinkonzeption
 Realisierung
 Inbetriebnahme/Betrieb
 Projektmanagement
 Lösungen
 Internetportal
 Online-Katalog/-Shop
 Extranet
 Workshop
 Leistungen
 Gemäß Leistungsart
 Gemäß Projektphase
 Alphabetisch sortiert
 Spezial: Website-Check
 Spezial: Feedbackumfrage
 Spezial: Website-Paket
 EC-Infopool
 Internet ABC
 Internet-Basiswissen
 E-Commerce-Know-how
 E-Business-Strategie
 Mittelstand-Spezial
 Beschaffung
 Marketing im Internet
 E-Business-Infrastruktur
 Projektmanagement
 Online-Service
 Über WEBAGENCY
 Firmenprofil
 Referenzen
 Partnerfirmen
 Jobangebote
 Pressemitteilungen
 Pressestimmen
 Kontakt
 Anschrift
 E-Mail an uns

Internet-ABC: I

A B C D E F G H I J/K/L M N O P/Q R S T U/V W/X/Y/Z


I
IAB Internet Architecture Board
Rat der Hauptverantwortlichen für Internet-Standards, der sich um die Weiterentwicklung der Internet-Protokolle kümmert; besteht aus IETF und IRTF.
ICMP Internet Control Message Protocol
ICMP ist als Teil von TCP/IP für den Statusreport und die Fehlerbeseitigung von TCP/IP-Verbindungen zuständig. Programme wie Ping oder Traceroute greifen auf ICMP zu.
Icon Symbol, das mit der Maus angeklickt werden kann, um eine Funktion oder ein Programm zu aktivieren.
ICP Internet Cache Protocol
Das ICP regelt die Kommunikation von Cache- und Proxyservern untereinander und mit dem User.
ICQ (I) (See)(k You)
ICQ ist ein kleines Programm, das bei jeder Verbindung zum Internet aktiv wird, und den User an einem zentralem Server anmeldet. Durch diesen Server können nun andere Personen erfahren, daß der User gerade online ist, und ihn per Chat kontaktieren. Auch ein Austausch von Nachrichten oder Dokumenten ist möglich.
ICQ hat sich mittlerweile zu einer Art Groupeware-Software entwickelt und wird in manchen Unternehmen im internen Netzwerk zur Kommunikation genutzt.
IETF Internet Engineering Task Force
Große, offene und internationale Gemeinschaft von Netzwerk-Designern, -Betreibern und -Anbietern sowie Forschern, die sich mit der Entwicklung der Architektur und dem einwandfreien Funktionieren des Internets befasst; Teil des IAB. Mitglied kann jede/r Interessierte werden.
Imagemap Grafiken, in denen verschiedene Hyperlinks abgelegt und eingegrenzt wurden, die zu anderen Seiten verweisen. Prägnantes Beispiel ist eine Landkarte, die bei einem Klick auf ein Land zu der jeweils zugehörigen Seite verweist.
Interface Schnittstelle zwischen zwei Teilen eines Computersystems, an der der Informationsaustausch gesteuert und bauartbedingte Unterschiede ausgeglichen werden.
Intercast Methode zur Übertragung von Daten aus dem Internet über das Fernsehnetz. Intercast wurde von einer Organisation verschiedener amerikanischer Unternehmen aus den Bereichen Multimedia, Software, Hardware u.ä. entwickelt. Zum Empfang von Intercast benötigt der User eine TV-Karte für seinen PC und den von Intel entwickelten Intercast-Chip.
Internet Das Netz aller Netze, das Millionen Computer mit fast 100 Millionen Anwendern in aller Welt verbindet. Das Kommunikationsprotokoll, mit dem die Rechner im Internet Informationen austauschen, ist TCP/IP
Internet-by-Call Bezeichnung für einen Internet-Zugang, bei dem alle Kosten minutengenau über die Telefongebühren abgerechnet werden. Eine Anmeldung ist in der Regel nicht erforderlich.
Internet Cáfes Auch Cyberbars genannt. Treffpunkte mit Computer-Plätzen für die Nutzung des Internets gegen Entgelt; äufig mit Getränkebar.
InterNIC Network (Internet) Information Center
Jedes Netz unterhält ein NIC für Information und Support. Die TLD's des Internets wie edu, com, gov, mil und org werden von einer einzelnen Organisation, dem InterNIC, verwaltet. Ebenso gibt es für die Länder unterhalb der Toplevel-Domain jeweils ein NIC. Eine Organisation erhält einen Teil des Namensraumes, also z.B. alles unter der TLD de, und kann darin Namen und Subdomains beliebig vergeben. Oberste Instanz für das Internet ist das von der Firma Network Solutions betriebene InterNIC. Dieses delegiert die Aufgabe für jede Toplevel-Domain an eine Unterorganisation, in Deutschland das DE-NIC.
1999 soll Network Solutions endgültig das Vergabe-Monopol verlieren und muß dann neben sich noch andere Konkurrnten am Markt dulden; ein Preisverfall ist also vorprogrammiert.
Intranet Ein auf der Internettechnologie basierendes firmeninternes Netzwerk.
IP, IP-Adresse Internet Protocol.
Die IP-Adresse ist die Urform einer jeden Adresse im Internet (Beispiel für eine IP-Adresse: 62.104.8.120).
IRC Internet Relay Chat
Konferenzschaltung in einem Kanal, die ein Schwätzchen zwischen maximal 100 Personen aus den verschiedensten Ecken der Welt ermöglicht.
IRTF Internet Research Task Force
Vereinigung von Programmierern und Wissenschaftlern, die im Bereich Netzwerkprotokolle für das Internet forscht; Teil des IAB.
ISDN Integrated Services Digital Network
Telekommunikationsdienst auf digitaler Basis, welcher neben einer schnellen Verbindungen zum Internet-Provider auch die Möglichkeit bietet, während der Online-Sitzung noch andere Dienste (zum Beispiel telefonieren) zu nutzen.
ISOC Internet Society
Unabhängige und nicht kommerzielle Internet-Organisation, die sich mit der Weiterentwicklung des Internets befasst und Interessengemeinschaften wie IAB und IETF unter einem Dach vereint.
IT Information Technolgy
Als IT wird alles bezeichnet, was mit E-Commerce und E-Business zu tun hat.



WEBAGENCY - Kaiserallee 62a - 76185 Karlsruhe - Fon: 0721/ 354 60 85 - Fax: 0721/ 354 60 89
© 1998-2009 WEBAGENCY - http://www.webagency.de - e-Mail: info@webagency.de