http://www.webagency.de/infopool/marketing/ak981116.htm 16. Dezember 2017
WEBAGENCY E-Commerce Solutions
    
Electronic Commerce Informationspool
Themenrubrik: Marketing im Internet
 Projektleitfaden
 Planung
 Feinkonzeption
 Realisierung
 Inbetriebnahme/Betrieb
 Projektmanagement
 Lösungen
 Internetportal
 Online-Katalog/-Shop
 Extranet
 Workshop
 Leistungen
 Gemäß Leistungsart
 Gemäß Projektphase
 Alphabetisch sortiert
 Spezial: Website-Check
 Spezial: Feedbackumfrage
 Spezial: Website-Paket
 EC-Infopool
 Internet ABC
 Internet-Basiswissen
 E-Commerce-Know-how
 E-Business-Strategie
 Mittelstand-Spezial
 Beschaffung
 Marketing im Internet
 E-Business-Infrastruktur
 Projektmanagement
 Online-Service
 Über WEBAGENCY
 Firmenprofil
 Referenzen
 Partnerfirmen
 Jobangebote
 Pressemitteilungen
 Pressestimmen
 Kontakt
 Anschrift
 E-Mail an uns

Wie Sie Ihre Position in Suchmaschinen verbessern

Sie haben eine Internetpräsenz, aber nicht die Besucherzahlen, die Sie sich wünschen. Was können Sie tun, um Besucher auf Ihre Internetseiten zu holen? Der effektivste und zugleich kostengünstigste Weg, mehr Besucher zu bekommen, ist nach unserer Erfahrung eine gute Position in den Suchmaschinen. Dies ist eines der wichtigsten Elemente des Webmarketings.

Eine gute Position heißt, unter den ersten 20 oder 30 Websites in der Trefferliste zu erscheinen. Die Mehrzahl der Internet-Nutzer kommt über die ersten zwei bis drei Seiten der Suchergebnisse nicht hinaus. Deshalb ist es wichtig von den Suchmaschinen als relevant eingestuft zu werden. Wie man seine Relevanz verbessert, ist eine Wissenschaft für sich. Wir wollen ein wenig den Schleier lüften und Techniken vorstellen, wie Sie Ihre Position in den Suchmaschinen verbessern können.

Schritt 1: Definieren Sie Ihre Schlüsselbegriffe

Überlegen Sie sich, unter welchen Schlüsselbegriffen Sie gefunden werden möchten:
  • Welche Begriffe beschreiben Ihr Leistungsangebot am besten?
  • Welche Suchbegriffe werden potentielle Kunden verwenden, wenn Sie nach dem suchen, was Sie anzubieten haben?
Denken Sie dabei vor allem an die Kunden, die Ihr Unternehmen noch nicht kennen. Wählen Sie ca. 5 bis 10 Begriffe, die in allgemeiner Form beschreiben, welche Themen Sie adressieren und was Sie zu bieten haben. Vermeiden Sie dabei "Betriebsblindheit", fragen Sie Freunde, Verwandte und Kunden. Schauen Sie, welche Treffer Sie mit Ihren Begriffen bei den großen Suchmaschinen erhalten und holen Sie sich so zusätzliche Anregungen, z.B. Synonyme Ihrer Schlüsselbegriffe.

Ihr Firmenname ist kein Schlüsselbegriff, dem Sie höchste Priorität geben sollten. Kunden, die Ihr Unternehmen und Ihren Namen bereits kennen, erreichen Sie viel besser, indem Sie Ihre Internetadresse auf allen Firmenpublikationen (Briefpapier, Visitenkarten, Prospekte etc.) veröffentlichen.

Beispiele für Schlüsselbegriffe:
Suchmaschinen, Optimierung, Position, Besucherzahl erhöhen, Webmarketing,...

Schritt 2: Optimieren Sie Ihre Internet-Seiten

Zuerst sollten Sie die Internetseiten 'tunen', die Sie bereits haben. Fragen Sie vorher die großen Suchmaschinen mit Ihren Schlüsselwörtern ab und analysieren Sie in der Trefferliste, wie die Seiten, die oben stehen, getunt sind. Weil diese Treffer die Seiten sind, die Sie schlagen müssen, ist das der Ausgangspunkt für Ihre eigenen Optimierungsmaßnahmen. Hier sind die gängigen Techniken, mit denen Sie den Rang Ihrer Seiten verbessern können:
  • Viele Suchmaschinen werten das TITLE-Tag aus, das sich in der HEAD-Section Ihrer HTML-Seite befindet. Fügen Sie Ihre Schlüsselbegriffe in das TITLE-TAG ein:
    <TITLE>Optimierung der Position in Suchmaschinen - Besucherzahlen erhöhen</TITLE>

  • Listen Sie Ihre Schlüsselbegriffe auf und beschreiben Sie den Inhalt Ihrer Seite. Verwenden Sie dafür META-Tags, die Sie ebenfalls in die HEAD-Section Ihrer HTML-Seite plazieren. Die wichtigsten META-Tags sind die Tags 'KEYWORDS' und 'DESCRIPTION'. Die META-Tags sind für den normalen Leser nicht sichtbar, werden aber von den meisten Suchmaschinen ausgewertet. Führen Sie alle Schlüsselbegriffe und Synomyme der Schlüsselbegriffe auf. Begrenzen Sie die META-Tags auf max. 1024 Zeichen. Wenn das META-Tag zu lang ist, wird es unter Umständen von den Suchmaschinen ignoriert. Manche Suchmaschinen vertragen sogar nur eine maximale Länge von 256 Zeichen.

    Für Auflistung der Schlüsselbegriffe verwenden Sie das META-Tag 'KEYWORDS'. Beispiel:
    <META NAME="KEYWORDS" CONTENT="Suchmaschinen, Suchmaschine, optimieren, Optimierung, Position, verbessern, Verbesserung, Besucherzahl erhöhen, e-Commerce, Webmarketing, Positoin, Poistion">
    Besonders wichtige Schlüsselbegriffe können Sie wiederholen - aber nicht mehr als dreimal. Wenn Sie zu viele Wiederholungen verwenden, wird Ihre Seite von den meisten Suchmaschinen vom Index ausgeschlossen. Variieren Sie die Schlüsselbegriffe. Manchmal ist es auch eine gute Idee, Singular und Plural bzw. Substantiv und Verb Ihrer Schlüsselbegriffe und bewußt falsch geschriebene Versionen aufzulisten.

    Für die Beschreibung des Inhaltes verwenden Sie das META-Tag 'DESCRIPTION'. Sie brauchen den Inhalt des TITLE-Tags nicht zu wiederholen - variieren Sie den Text. Viele Suchmaschinen führen den Inhalt des DESCRIPTION-META-Tags in ihrer Trefferliste als Kurzbeschreibung Ihrer Seite auf. Formulieren Sie deshalb knapp und verständlich, worum es auf Ihrer Seite geht. Beispiel:
    <META NAME="DESCRIPTION" CONTENT="Tips zur Verbesserung der Position in Suchmaschinen. Mehr Hits: Wie Sie die Relevanz Ihrer Seiten verbessern, Ihre Zugriffszahlen erhöhen und mehr Besucher anziehen.">

    Ein Tool, mit dem Sie Ihre META-Tags überprüfen können, ist META Medic. Wie die deutsche Suchmaschine Fireball mit META-Tags umgeht, können Sie im Fireball META-Tag-Tutorial nachlesen.

  • Führen Sie wichtige Schlüsselbegriffe in den Überschriften Ihrer Internetseite aus. Zahlreiche Suchmaschinen halten eine Seite dann für besonders relevant, wenn die Suchbegriffe in den Überschriften vorkommen. Beispiel:
    <H1>Wie Sie Ihre Position in Suchmaschinen optimieren</H1>

  • Verwenden Sie Ihre Schlüsselbegriffe im Text mehrfach. Manche Suchmaschinen bewerten Seiten danach, wie häufig ein Suchbegriff im Text vorkommt. Allgemein wird eine Schlüsselwortdichte von 2-3% für optimal gehalten. Das bedeutet, daß die Schlüsselbegriffe ca. 2 bis 3 Prozent aller Wörter einer Internetseite ausmachen sollten. Da manche Suchmaschinen nur den ersten Teil (z.B. die ersten 200 Zeichen) einer Seite auswerten sollten Sie im oberen Teil einer Seite Ihre Schlüsselbegriffe besonders häufig verwenden. Je weiter oben ein Begriff auf einer Seite auftaucht, für desto relevanter wird in der Regel diese Seite gehalten, wenn nach dem entsprechenden Begriff gesucht wird. Weil andere Suchmaschinen ein Stück vom Beginn, eines von der Mitte und eines vom Ende Ihrer Seite untersuchen und indizieren, sollten Sie ihre Schlüsselbegriffe auch in diese Textteile einbauen.

  • Am Anfang der BODY-Section Ihrer HTML-Seite können Sie Ihre Schlüsselwörter in einem Kommentarfeld auflisten, daß für den Benutzer nicht sichtbar ist, aber von manchen Suchmaschinen ausgewertet wird. Beispiel:
    <!--###
    Ranking und Position in Suchmaschinen erhöhen
    Ranking und Position in Suchmaschinen verbessern
    Gute Position in Suchmaschine optimieren
    Optimierung der Position in Suchmaschine
    ###-->


  • Legen Sie bei den ersten zwei Bildern Ihrer Seite ALT-Tags an und füllen Sie sie mit den wichtigen Schlüsselbegriffen. Manche Suchmaschinen werten auch die ALT-Tags aus und indizieren deren Inhalt. Beispiel:
    <IMG SRC="ebizinfo.gif" ALT="Webmarketing: Position in Suchmaschinen verbessern">

  • Bauen Sie in Ihre Seiten Links zu weiteren Seiten Ihrer Internetpräsenz ein. Viele Suchmaschinen hangeln sich an Ihren Links entlang zu weiteren Seiten und erkunden so Ihre gesamte Internetpräsenz, ohne daß Sie jede Seite bei den Suchmaschinen einzeln anmelden müssen.
Melden Sie Ihre optimierten Seiten bei den wichtigsten Suchmaschinen an. Grundsätzlich reicht es, wenn Sie in den wichtigen - nämlich den großen und populären - Suchmaschinen vertreten sind. Von dort werden Sie mehr als 90% Ihrer Hits erhalten. Die wichigsten deutschen Suchmaschinen sind nach unserer Ansicht (in alphabetischer Reihenfolge):
Fireball, Google, Lycos, T-Online, web.de und Yahoo!

Die wichigsten internationalen Suchmaschinen sind nach unserer Ansicht (in alphabetischer Reihenfolge):
Altavista, Excite, HotBot, Google, Infoseek, Lycos, WebCrawler und Yahoo!

Schritt 3: Schaffen Sie spezielle Einstiegsseiten

Nicht alle Suchmaschinen werten die Seiten in gleicher Weise aus. So ignoriert zum Beispiel Altavista die META-Tags. Dafür unterscheidet es Groß- und Kleinschreibung. Eine Suche nach dem Begriff 'Suchmaschine' liefert andere Ergebnisse als die Suche nach 'suchmaschine'. Eine Seite, die bei Altavista ganz oben erscheint, kann bei Lycos oder Excite an hinterer Stelle rangieren.

Für Sie bedeutet dies, daß Sie für unterschiedliche Suchmaschinen spezielle Einstiegsseiten bereitstellen müssen, die für die jeweilige Suchmaschine optimiert sind. Ziel dieser Einstiegseiten ist es, in den Suchmaschinen mit einer Seite oben zu erscheinen, von der die Besucher zur eigentlichen Homepage weitergeleitet werden.

Eine Übersicht, wie Ihre Seiten von unterschiedlichen Suchmaschinen ausgewertet und indexiert werden, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Für die internationalen Suchmaschinen finden Sie diese Übersicht im Search Engine Features Chart von Search Engine Watch. Viele der Resultate sind auch auf die deutschen Ableger der großen Suchmaschinen übertragbar. Das gilt für Altavista, Excite, Lycos und andere.

Schritt 4: Führen Sie eine Erfolgskontrolle durch

Geben Sie Ihre Suchbegriffe in die großen populären Suchmaschinen ein und schauen Sie, an welcher Stelle der Trefferliste Ihre Seiten ausgeworfen werden. Wenn das Ergebnis unbefriedigend ist - wenn Sie also jenseits von Stelle 40 oder 50 erscheinen - dann wiederholen Sie Schritt 1 bis 3. Wählen Sie andere Suchbegriffe, überarbeiten Sie Ihre META-Tags, den Textteil Ihrer HTML-Seiten und so weiter. Der Weg zum Erfolg ist manchmal sehr mühselig, aber es gibt keine billigere und bessere Methode der Besuchergewinnung als über Suchmaschinen. Deshalb müssen Ihre Seiten in den Suchmaschinen an vorderer Stelle erscheinen.

Analysieren Sie die Logfiles Ihres Webservers und schauen Sie über welche Suchbegriffe Ihre Besucher tatsächlich zu Ihrer Internetpräsenz finden. Eine gute Quelle ist das HTTP-Referer-Logfile, in dem alle Seiten aufgelistet sind, von denen Ihre Besucher kommen. Wenn Ihre Besucher von den Suchmaschinen kommen, sind in dem Eintrag in der Regel auch die Suchbegriffe aufgelistet, über die Ihre Internetseiten gefunden wurden. Überprüfen Sie ob, ob Ihre Besucher wirklich über die von Ihnen definierten Schlüsselbegriffen zu Ihnen finden. Verteidigen aber Sie mit den Maßnahmen aus Schritt 2 und 3 in jedem Fall die Suchbegriffe, bei denen Sie in den Suchmaschinen ein prominentes Listing haben. Dies lohnt sich vor allem dann, wenn die Besucher, die über diese Begriffe bei Ihnen einsteigen, Ihre Internetpräsenz intensiv nutzen und viele Anfragen nach Ihrem Leistungsangebot starten.

Schritt 5: Erneuern Sie Ihre Suchmaschinenanmeldung regelmäßig

Wenn Sie kürzlich Ihre Seiten bei den Suchmaschinen angemeldet und für Ihre Schlüsselbegriffe eine obere Position in den Trefferlisten errungen haben, dann können Sie sich zunächst einmal darüber freuen. Bei zahlreichen Suchmaschinen spielt es jedoch auch eine Rolle, wann eine Seite angemeldet wurde. Seiten, die erst vor kurzer Zeit angemeldet wurden, werden für relevanter gehalten als jene, deren Anmeldung schon einige Zeit zurück liegt. In der Praxis bedeutet dies, daß Ihre Seiten, die heute oben stehen, mit der Zeit auf hintere Ränge in der Trefferliste zurückfallen werden.

Das Gegenmittel heißt, Ihre Seiten in regelmäßigen Abständen zu überarbeiten (nach den Methoden aus Schritt 2 und Schritt 3) und bei den Suchmaschinen neu anzumelden. Dadurch wird der Eintrag Ihrer Seite im Index erneuert. Sie gilt dann wieder als frische, neue Seite und erscheint wieder weiter oben in der Trefferliste an verbesserter Position.

Schlußbemerkung

Es gibt keine Garantie, in den Suchmaschinen ganz oben zu erscheinen. Aber wenn Sie unsere Tips befolgen, wird sich Ihre Position in den Suchmaschinen mit Sicherheit verbessern. Die Optimierung der Position in Suchmaschinen ist kein einmaliger Vorgang. Erst eine kontinuierliche Betreuung Ihrer Internetpräsenz stellt den langfristigen Erfolg sicher.

Weitere Informationen zum Thema Suchmaschinen:


Drucken Seite drucken Kontakt Bei WEBAGENCY anfragen
Empfehlen Seite weiterempfehlen

WEBAGENCY - Kaiserallee 62a - 76185 Karlsruhe - Fon: 0721/ 354 60 85 - Fax: 0721/ 354 60 89
© 1998-2009 WEBAGENCY - http://www.webagency.de - e-Mail: info@webagency.de