http://www.webagency.de/infopool/strategie/ak980311.htm 16. Dezember 2017
WEBAGENCY E-Commerce Solutions
    
Electronic Commerce Informationspool
Themenrubrik: E-Business-Strategie
 Projektleitfaden
 Planung
 Feinkonzeption
 Realisierung
 Inbetriebnahme/Betrieb
 Projektmanagement
 Lösungen
 Internetportal
 Online-Katalog/-Shop
 Extranet
 Workshop
 Leistungen
 Gemäß Leistungsart
 Gemäß Projektphase
 Alphabetisch sortiert
 Spezial: Website-Check
 Spezial: Feedbackumfrage
 Spezial: Website-Paket
 EC-Infopool
 Internet ABC
 Internet-Basiswissen
 E-Commerce-Know-how
 E-Business-Strategie
 Mittelstand-Spezial
 Beschaffung
 Marketing im Internet
 E-Business-Infrastruktur
 Projektmanagement
 Online-Service
 Über WEBAGENCY
 Firmenprofil
 Referenzen
 Partnerfirmen
 Jobangebote
 Pressemitteilungen
 Pressestimmen
 Kontakt
 Anschrift
 E-Mail an uns

Viele Unternehmen gehen ohne klares Ziel ins WWW

Monika Beumers, Autorin für den "Blick durch die Wirtschaft", hat es treffend beschrieben: "Die meisten Internet-Homepages entstehen heute auf dem Golfplatz. Nämlich genau dann, wenn Geschäftsführer A auf Geschäftsführer B trifft und ihm sagt: 'Wir sind jetzt im Internet.' Geschäftsführer B zitiert seinen Werbeleiter und ordnet an: 'Wir müssen ins Internet - sofort.' Dieser geht zu seiner Werbeagentur mit dem Briefing: 'In einer Woche müssen wir online sein.' Die Werbeagentur nimmt die Imagebroschüre des Auftraggebers, scannt sie ein und beauftragt einen Studenten mit der HTML-Programmierung. Der Student kassiert 5.000 DM, die Werbeagentur 100.000 DM und Geschäftsführer B ist glücklich. Nur der Internet-Nutzer denkt: 'Schon wieder eine Homepage mehr, auf die garantiert niemand klickt.'"

Nur zu häufig ist dieses Szenario zu beobachten, wenn deutsche Firmen ihre Internet-Präsenzen aufbauen. Und der Mißerfolg ist jetzt schon garantiert. Die speziellen Möglichkeiten, die das Internet bietet, werden bei einer solchen Vorgehensweise überhaupt nicht angemessen genutzt. Das Internet ist nämlich ein interaktives Kommunikationsmedium, das vertriebs- und serviceunterstützend eingesetzt werden sollte. Vor dem Start ins Netz sollte ein Unternehmen klar definieren, was es eigentlich erreichen möchte. Wie die folgenden Beispiele zeigen, sind die Möglichkeiten vielfältig.

Nutzen statt Selbstdarstellung bieten

In den EDV-Systemen und Datenbanken eines Unternehmens schlummern viele Informationen, die für Kunden interessant sind: Produktinformationen, technische Daten, Lagerbestände, Lieferzeiten, Preisinformationen, kundenbezogene Daten und vieles mehr. Über eine Website kann man als Serviceleistung den Kunden diese Daten zugänglich machen. Ein hervorragendes Beispiel hierfür ist das 'Package Tracking', das inzwischen fast alle großen Paketdienste anbieten. Hierbei können die Kunden den Standort und aktuellen Lieferstatus ihrer Sendung über das Internet abfragen.

Durch sogenanntes 'Unassisted Selling', bei dem die Kundenberatung und Verkauf mit Unterstützung von intelligenter Software auf dem Internet-Server erfolgt, ist ein großes Einsparpotential bei den Vertriebskosten möglich. Der Online-Ticketverkauf der Lufthansa, bei dem man über das Internet seine Flüge planen, buchen und bezahlen kann, zeigt wie Beratung und Verkauf über das Netz aussehen können.

Wie diese Beispiele zeigen, greift ein Internet-Auftritt in die geschäftlichen Aktivitäten und die Geschäftsprozesse einer Unternehmung ein. Die Internet-Aktivitäten müssen zum integralen Bestandteil der Unternehmensprozesse werden. Dies wird heute häufig nicht ausreichend berücksichtigt.

Es wird deutlich, daß eine Internet-Präsenz mehr bedeutet als die Präsentation einer elektronischen Hochglanz-Imagebroschüre. Eine Website muß der Kundschaft echten Nutzen bieten, um erfolgreich zu sein. Der Internet-Auftritt sollte so konzipiert sein, daß echter 'Business Value' geschaffen wird , der sich in Mark und Pfennig beziffern läßt - sowohl für die Kunden, als auch für das Unternehmen. Vielen Firmen, die jetzt ins Internet starten, gelingt dies nicht.

Unterstützung holen

Um Mißerfolge zu vermeiden, sollte sich ein Unternehmen bei der Konzeption und Realisierung seiner Website beraten lassen. Es ist ein ganzheitlicher Ansatz erforderlich, der gleichermaßen den Markt-Auftritt des Unternehmens, die Erwartungen seiner Kunden und die Unternehmensprozesse berücksichtigt. Das benötigte Wissen ist in den meisten Unternehmen in der Regel nicht vorhanden. Externe Internetdienstleister können hier ihre ganze Erfahrung einbringen und helfen, die gravierendsten Fehler zu vermeiden.

Drucken Seite drucken Kontakt Bei WEBAGENCY anfragen
Empfehlen Seite weiterempfehlen

WEBAGENCY - Kaiserallee 62a - 76185 Karlsruhe - Fon: 0721/ 354 60 85 - Fax: 0721/ 354 60 89
© 1998-2009 WEBAGENCY - http://www.webagency.de - e-Mail: info@webagency.de